• Aktuelle Fotos

  • Kooperation

    Gladiators Trier

  • Partner

    Sport-Simons

    TTS-Sport

U12-1 der TVG Baskets Trier für die Rheinland-Meisterschaften qualifiziert

13.04.18 (Aktuelles, Allgemein)


Am Sonntag, den 15.04.2018 finden die Rheinlandmeisterschaften der U12 in Koblenz statt.
Seit dieser Saison wird die U12 1 Mannschaft des TVG von drei neuen Trainern geführt. Mit Jörn Patzak, Joachim Razen und Tom Scott sind drei sehr erfahrene Basketballer in den Trainingsbetrieb eingestiegen und haben die U12 1 übernommen. Bisher kann die Mannschaft rund um das Trainerdreigespann auf eine sehr Erfolgreiche Saison blicken. Mit nur einer Niederlage steht die Mannschaft auf Platz zwei der aktuellen Tabelle und hat sich mit dieser Leistung für die Rheinlandmeisterschaften qualifiziert.

Zeit Heim Gast
09:30 SG Lützel-Post Koblenz BBC Anhausen-Thalhausen
10:45 MJC Trier 1 TVG Baskets Trier 1
12:30 TVG Baskets Trier 1 SG Lützel-Post Koblenz
13:45 BBC Anhausen-Thalhausen MJC Trier 1
15:30 BBC Anhausen-Thalhausen TVG Baskets Trier 1
16:45 SG Lützel-Post Koblenz MJC Trier 1

Wir wünschen der Mannschaft viel Erfolg bei den Rheinlandmeisterschaften.

Kommentare deaktiviert für U12-1 der TVG Baskets Trier für die Rheinland-Meisterschaften qualifiziert

Über 100 basketballbegeisterte Jungen und Mädchen beim 13. TVG Ostercamp

29.03.18 (Aktuelles, Allgemein)


 
Bereits vor dem offiziellen Campstart besuchten die Camper gemeinsam mit den Coaches das Spiel der RÖMERSTROM Gladiators gegen die Kirchheim Knights. Am ersten Ferientag versammelten sich dann ca. 110 basketballbegeisterte Mädchen und Jungen in der Arena Trier. Nach der Einteilung in die einzelnen Ligen, je nach Alter und Können, startete auch gleich der Trainingsbetrieb.
In verschiedenen Stationen wurden die Basics wie z.B. Wurf und Korbleger geübt. Aber auch auf Defense und Offense sowie Ballhandling wurde viel Wert gelegt. Zu guter Letzt durfte auch das Athletiktraining nicht zu kurz kommen. Das Erlernte konnten die Camper dann nachmittags im Spiel Fünf gegen Fünf in die Praxis umsetzen.
Die Höhepunkte am zweiten Camptag waren das traditionelle Mega-Bump sowie die Autogrammstunde der RÖMERSTROM Gladiators. Hier hatten die Campteilnehmer die Möglichkeit sich ihr Campshirt oder ihre Schuhe signieren zu lassen bzw. das eine oder andere Selfie mit ihrem Lieblingsspieler zu machen.
Am letzten Camptag stattete der Headcoach der RÖMERSTROM Gladiators, Marco van den Berg, dem Camp erneut einen Besuch ab. Begleitet von den Spielern Kevin Smith, Thomas Grün und Sasa Milosevic gestaltete er eine Trainingsstunde mit allen Campern. Den Abschluss des Camps bildete wie immer das Camper-gegen-Coaches-Spiel. Leider schafften es die Camper auch diesmal nicht gegen die Coaches zu gewinnen. Das Camp endete mit verschiedenen Auszeichnungen.
Der TVG bedankt sich bei allen Helfern, Sponsoren und dem Caterer. Besonderer Dank geht an die Trainer für die tolle Arbeit beim Camp. Wir freuen uns schon jetzt auf unser Weihnachtscamp. Informationen dazu werden zeitnah auf unserer Homepage veröffentlicht.

Die diesjährigen Preisträger im Überblick:
Pro A:
MVP: Urs Rehling
MIP: Ben Hirschmann
Best Defender: Tim Kardelky
BBL:
MVP: Emma Hirschmann
MIP: Leo Lambertz
Best Defender: Mats Pesch
Euroleague:
MVP: Nick Kreutzer
MIP: Kilian Schnabel
Best Defender: Johannes Klinkhammer
WNBA:
MVP: Annika Binder
MIP: Inken Heinen
Best Defender: Josephine Sytko
NCAA:
MVP: Bennett Hudson
MIP: Arnaud Schade
Best Defender: Tobias Hoffmann
NBA:
MVP: Nele Rielke
MIP: Leo Hubertus
Best Defender: Franziska Tasarek

Nicest Camper: Theophanu Bootz
Sieger MegaBump: Raphael Kram

Bilder folgen!

 

Kommentare deaktiviert für Über 100 basketballbegeisterte Jungen und Mädchen beim 13. TVG Ostercamp

U14-1 der TVG Baskets Trier nun auch Bezirksmeister

25.03.18 (Aktuelles, Allgemein)

Das entscheidende Spiel um die Bezirksmeisterschaft fand am 18.03.18 gegen den MJC Trier statt. Nachdem die Baskets zur Halbzeit noch mit 15 Punkten zurücklagen, drehten sie in der zweiten Halbzeit das Spiel und gewannen das letzte Viertel mit 31:9. Am Ende behielten die Baskets in einer umkämpften Begegnung mit 79:71 verdient die Oberhand. Im letzten Spiel der Saison wurde am 23.03.18 der Trimmelter SV mit 116:26 geschlagen. Alle Spieler der Baskets konnten punkten und trugen so zu einem ungefährdeten Sieg gegen einen nicht in Bestbesetzung angetretenen Gegner bei.

Sowohl für Coach Björn Scheller als auch für seine Spieler war die Saison 2017/18 nicht einfach. Aus unterschiedlichsten Gründen fielen Spieler teilweise länger aus, ebenso machten organisatorische Probleme zu schaffen. Vor allem sollten künftig die JBBL-Aktivitäten der Gladiators und die Vereinsinteressen so koordiniert werden, dass der Trainings- und Spielbetrieb möglichst ungestört ablaufen kann. Dennoch dürfen die Baskets auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. Sie wurden ungeschlagen Rheinland- Meister und belegten bei den Rheinland- Pfalz- Meisterschaften den 3. Platz. Mit dem Gewinn der Bezirksmeisterschaft fand nun die Saison 2017/18 einen erfreulichen Abschluss.

An den beiden letzten Spielen der Saison nahmen folgende Spieler teil: Franz Blumann, Paul Colar, Vincent Elbert, Gursimran Singh Gahra, Mathias Goldbeck, Tarek Klimperle, Maximilian Stauß, Quentin Teßmann, Raphael Tran-Belker, Zishan Ullah und Kristian Winter

Kommentare deaktiviert für U14-1 der TVG Baskets Trier nun auch Bezirksmeister

TVG U16 siegreich im letzten Saisonspiel

20.03.18 (Allgemein)

Die U16 lieferte sich einen spannenden Schlagabtausch mit dem TV Bitburg und gewann 60:58 in der FSG-Halle. Vor dem Spiel waren die Mannschaften des TV Bitburg und des TVG Trier in der Tabelle (ohne AK) wie folgt platziert:

  • TV Bitburg: Platz 1 (22 Punkte)
  • TVG Trier: Platz 3 (16 Punkte)

Das Spiel gegen den TV Bitburg begann mit starker Verteidigungsleistung und vielen guten Offensivaktionen des TVG Trier. Nachdem man bereits Ende des 1. Viertels mit 16:8 komfortabel in Führung lag, konnte die Mannschaft diesen Vorsprung bis zum Halbzeitpfiff mit 32:23 behaupten.

Das 3. Viertel war (wie so oft in dieser Saison) von Nervosität des TVG und gleichzeitig starker Offensivarbeit der Gäste aus Bitburg geprägt. Entsprechend deutlich ging das 3. Viertel verdient mit 12:21 an den TV Bitburg und es stand zu Beginn des letzten Viertels 44:44. Alleine der Punktestand lies schon erahnen, dass das letzte Viertel sehr spannend werden und sich jene Mannschaft durchsetzen würde, welche nervenstärker ist.

Im 4. Viertel konnte sich dann auch keine der beiden Mannschaften mehr absetzen. Hier war es allen voran Oliver Kaiser, welcher sich offensiv immer wieder stark durchsetzte und so durch sein konstantes Scoring das Team weiterhin im Spiel hielt. Dank Emil Frössler, der zwei ganz wichtige Freiwürfe kurz vor Ende der Spielzeit verwandelte, führte der TVG Trier letztendlich ca. 15 Sekunden vor Spielende knapp mit 3 Punkten Vorsprung 58:55. Doch durch einen erfolgreichen 3er mit Brett von Moritz Roller (TV Bitburg) wollten sich die Gäste noch nicht geschlagen geben. Beim Spielstand von 58:58 und 3.7 Sekunden auf der Uhr, war es dann Leon Schuffenhauer, der den Ball nach einem Einwurf von Kristian Winter schnell in die gegnerische Zone führte und mit einem sicheren Mitteldistanzwurf den 2-Punkte-Sieg für sein Team erzielte.

Beide Mannschaften lieferten sich über das gesamte Spiel einen sehr spannenden und fairen Kampf. Die Mannschaft des TVG Trier hat sich mit dieser starken Teamleistung nach Jahren der Niederlagen gegen den TV Bitburg endlich verdient durchgesetzt. Nur durch starke und intensive Verteidigungsarbeit eines jeden Spielers und der tollen Unterstützung der Bankspieler, war es überhaupt möglich, diesen Sieg für sich zu beanspruchen. Nichtsdestotrotz gratulieren wir dem TV Bitburg zur verdienten Meisterschaft (ohne AK).

Trainer Johannes Alt, als auch Co-Trainerin Zahwa Basel, konnten sich am heutigen Tag auf ihre gesamte Mannschaft verlassen und sind froh, dass sich ihr Team im letzten Spitzenspiel noch einmal für die Mühen und Strapazen der Saison belohnen konnte.

Für den TVG Trier spielten: Leon Schuffenhauer (16), Bengt Heinen (6), Emil Frössler (8), Oliver Kaiser (22), Leif Mursch, Johan Bappert, Kristian Winter (4), Raphael Niesen, Jonathan Böse (4), Jannik Straubing, Niklas Löwe

Kommentare deaktiviert für TVG U16 siegreich im letzten Saisonspiel

Landesliga Rheinland: TVG-Herren feiern Meisterschaft und Aufstieg

18.03.18 (Aktuelles, Allgemein)

Die Meisterschaft hatte die Landesligamannschaft um Coach Björn Grünewald bereits zwei Spieltage vor Saisonende perfekt gemacht. Im letzten Saisonspiel traf man zu Hause auf den Tabellensechsten BBC Horchheim. TVG-Coach Björn Grünewald konnte auf einen kompletten Zwölferkader zurückgreifen, der Gegner trat nur mit fünf Spielern an. Bis zum Ende des 1. Viertels konnten die Horchheimer noch mithalten. Aber dann machte sich die dünne Personaldecke bemerkbar. Zum Saisonabschluss fuhren die TVG-Herren einen ungefährdeten 91:65-Sieg ein. Mit 14 Siegen und nur zwei Niederlagen gewannen die TVG Baskets souverän den Titel in der Landesliga Rheinland und kehren somit nur ein Jahr nach ihrem Abstieg wieder zurück in die Oberliga. Das der Wiederaufstieg gleich im ersten Jahr gelingen würde, damit war nicht unbedingt zu rechnen. Aber die Mischung aus Routine und jugendlichem Elan hat funktioniert. Und so steht mit den TVG Baskets die konstanteste Mannschaft der Saison an der Tabellenspitze.
Nach der Überreichung des Meisterschaftspokals durch den Vertreter des Basketballverbandes Rheinland-Pfalz, Philipp Pompejus, verabschiedete sich die Mannschaft zur wohl verdienten Meisterschaftsfeier.
Zum Kader gehörten diese Saison:
Max Biegel, Nils Frechen, Adrian Hamm, Daniel Henke, Lars Hopp, Finn Jöchel, Torsten Laudor, Leon Paulmann, Julian Reelitz, Christian Rohles, Matthias Rohles, Walter Sahmel, Erik Schake, Lukas Schulz

Kommentare deaktiviert für Landesliga Rheinland: TVG-Herren feiern Meisterschaft und Aufstieg

Arbeitssieg zum Abschluss der Saison

16.03.18 (Aktuelles, Allgemein)

Am 18. Februar reiste die WU16 zum letzten Saisonspiel nach Mainz-Lerchenberg. Nach dem deutlichen 75:35 Erfolg im Hinspiel war das Ziel somit klar, die Saison erfolgreich abzuschließen. Doch gleich von Beginn an wurde klar, dass das nicht so einfach werden würde. Lerchenberg verteidigte aggressiv, das Schiedsrichtergespann ließ viel durchgehen, womit die Mannschaft des TVG so ihre Schwierigkeiten hatte. Dennoch konnte man, auch dank einer besser funktionierenden Ganz-Feld-Verteidigung, das erste Viertel mit 20-12 für sich entscheiden. Im zweiten Viertel lief dann leider gar nichts mehr zusammen. Fehlendes Team-Play, hängende Köpfe und eine weiterhin aggressive Verteidigung der gegnerischen Mannschaft waren die Gründe für das verlorene Viertel, sodass man nur mit einer Vier-Punkte-Führung in die Halbzeit ging.
Dass die Ansprache von Trainerin Anna Zepp wirkungsvoll war zeigte die Mannschaft des TVG im anschließenden dritten Viertel eindrucksvoll. Mit einer ebenso harten und aggressiven Defense erarbeitete man sich Ballbesitz um Ballbesitz. Die Mannschaft hatte den Kampf angenommen und ließ sich nicht mehr durch ungewöhnliche Pfiffe der Schiedsrichter aus dem Konzept bringen. Konsequentes Ausspielen der Angriffe, bis die bestplatzierte Spielerin gefunden wurde zeichnete dieses Viertel aus und die Mannschaft konnte sich selbst mit einem 26-3 gewonnenen Viertel belohnen, welches sogleich die Vorentscheidung bedeutete. Zwar schaffte Lerchenberg es im letzten Viertel durch einen 10-0 Lauf noch einmal auf 14 Punkte heranzukommen, letztendlich konnte die Mannschaft des TVG den Sieg aber ungefährdet mit nach Hause nehmen. Das Spiel endete 57-76 aus Sicht der Gastgeber.
Trainerin Anna Zepp nach dem Spiel: „Meine Mannschaft hat sich in der ersten Halbzeit vor allem mit der aggressiven Defense der Lerchenberger schwergetan und den Kampf nicht mit ausreichend Härte angenommen. Die Schiedsrichter haben konsequent sehr viel laufen lassen, womit wir erst in der zweiten Hälfte zurechtkamen. Insgesamt haben wir heute aber eine solide Leistung erbracht und verdient das letzte Saisonspiel gewonnen. Besonders gut gefallen hat mir das Team-Play im dritten Viertel, wobei jede Spielerin versucht hat, die bestplatzierte Spielerin zu sehen und anzuspielen.“
Für den TVG spielten: Franzi Tasarek, Lea Christmann, Nele Rielke, Jeta Zylfijaj, Marisa Müller, Aliyah Schenk, Sarah Wagner, Jule Stark und Julia Neuffer
Die WU16 beendet die erste Saison der Rheinland-Pfalz-Liga somit auf einem guten fünften Platz. Auch wenn die Fahrten weit und die lange Saison anstrengend waren war es aus Sicht von Trainerin Anna Zepp die beste Entscheidung, das Team in dieser Liga zu melden: „Gegen sieben verschiedene Mannschaften zu spielen, von denen man bis auf den Stadtrivalen MJC und Dauerkonkurrent TV Arzbach (bei Meisterschaften) niemanden kannte, hat das Team sehr weit vorangebracht. In jedem Spiel konnten wir lernen und uns verbessern, ich hoffe, dass die RLP-Liga bestehen bleibt und der TVG weiterhin dort spielen wird.“
Aktuell bereitet sich die Mannschaft nun auf das Internationale Jugendturnier in Speyer vor, welches im Juni stattfindet.

Kommentare deaktiviert für Arbeitssieg zum Abschluss der Saison

Einladung zur Mitgliederversammlung

09.03.18 (Aktuelles, Allgemein)

tvg-logoSehr geehrtes Vereinsmitglied,
zu der am

Montag, 30. April 2018, 19.00 Uhr, Restaurant Postillion, Herzogenbuscher Str.1, 54292 Trier

stattfindenden ordentlichen Mitgliederversammlung des TVG Baskets Trier e.V. laden wir herzlich ein.

Tagesordnung:
1. Eröffnung und Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
2. Feststellung der satzungsgemäßen Einberufung
3. Feststellung der Beschlussfähigkeit
4. Annahme der Tagesordnung
5. Annahme der Niederschrift der letzten Mitgliederversammlung (ist auf unserer Homepage einzusehen)
6. Tätigkeitsbericht des 1. Vorsitzenden
7. Tätigkeitsberichte der weiteren Mitglieder des Gesamtvorstandes
8. Bericht des Schatzmeisters
9. Bericht der Kassenprüfer
10. Aussprache zu den Punkten 6 – 9
11. Entlastung des Vorstandes
12. Anträge
13. Verschiedenes

Anträge zu TOP 12 müssen bis spätestens 1 Woche vor dem Versammlungsbeginn schriftlich beim
1. Vorsitzenden Gerd Rinke, Schulstr 27, 54293 Trier, eingereicht werden.

Mit freundlichen Grüßen
gez. Gerd Rinke
1. Vorsitzender

Unterlagen zum Herunterladen:

<Einladung zum herunterladen>

Kommentare deaktiviert für Einladung zur Mitgliederversammlung

Damen gewinnen bei ETuS

07.03.18 (Aktuelles, Allgemein)

Am Sonntag (04.03.2018) stand für die Damen die Fahrt in die Sporthalle in Trier-West an, um das zweite und letzte Mal in dieser Saison auf die Mannschaft ETuS Trier zu treffen. Das Hinspiel wurde mit dem Endstand von 52:46 gewonnen.
Verletzungs- und Krankheitsbedingt musste der TVG-Trainer Erik Schake leider auf einige Spielerinnen verzichten, allerdings trat die gegnerische Mannschaft um Arnold Marx ebenfalls nicht mit einem vollen Kader an.

Nachdem der Gegner sich den Sprungball sicherte und mit dem direkten Zug zum Korb zwei Punkte erzielte, konnte durch einen erfolgreichen Dreier und guter Penetration von Anna Zepp ein kleiner Vorsprung geschaffen werden. Dies wurde allerdings ebenfalls mit einem Dreier der Gegner beantwortet. Insgesamt ging man durch eine konzentrierte Defense und durch starken Zug zum Korb mit einem Vorsprung von zwei Punkten (16:14) in das zweite Viertel.
Im zweiten Viertel konnte dies weitergeführt werden. Besonders hervorzuheben sind zwei Dreier von Lena Weinert. Somit konnte man mit einem Punktestand von 32:29 für den TVG in die verdiente Halbzeitpause gehen.
Nach dem Seitenwechsel verlor die Mannschaft etwas an Spannung, die Gegnerinnen gestalteten das Spiel schnell und konnten durch Blöcke einfache Korbleger erzielen.
Mit einem Punktestand von 42:40 für ETuS ging es in das entscheidende letzte Viertel. Dort konnte die Mannschaft sich wieder fangen, vor allem in der Offense. Besonders Lea Christmann und Nele Rielke schafften es, die Lücken der gegnerischen Defense zu erkennen und zum Korb zu ziehen, dadurch konnten sie nur noch durch Fouls gestoppt werden. Mit wichtigen Offensiv-, sowie Defensivrebounds, gegen die körperlich überlegenen Spielerinnen der gegnerischen Mannschaft durch Jule Stark konnten wichtige Punkte, unter anderem auch an der Freiwurflinie, erzielt werden. Somit konnte das Spiel mit einem Endstand von 59:55 für den TVG entschieden werden.

Besonders hervorzuheben sind die jetzt schon unverzichtbaren jüngeren Spieler der Seniorenmannschaft, die ebenfalls in der U16 des TVG spielen. Erwähnenswert ist auch die Leistung von Anna Zepp, die es schaffte, in der ersten Halbzeit insgesamt 19 Punkte für die Mannschaft zu erspielen.
Trotz der relativ vielen Fouls beider Mannschaften war es ein fair geführtes Spiel.
Jeder Punkt, jede erfolgreiche Defense und jede Aktion in der Offense war enorm wichtig, und so hat jede der Spielerinnen maßgeblich zu dem Sieg beigetragen.
Insgesamt sind Trainer Erik Schake und Co-Trainer Dominik Lübeck stolz auf das spannende, auch von den Gegnern starke Spiel. Man konnte vor allem im letzten Viertel die Willensstärke und das Durchhaltevermögen der ganzen Mannschaft erkennen, auch die im Training geübten Laufwege wurden gut umgesetzt.

Am kommenden Donnerstag (08.03.2018) findet um 18 Uhr das letzte und sehr wichtige Saisonspiel des TVG in Lutzerath statt. Dabei wird es um den Meisterschaftstitel gehen.

Für den TVG spielten: Lea Christmann, Stephanie Scherer, Svenja Rahner, Nele Rielke, Anna Zepp, Marisa Müller, Lena Weinert, Jule Stark und Julia Neuffer

Kommentare deaktiviert für Damen gewinnen bei ETuS

Landesliga Rheinland: TVG-Herren verwandeln ersten Matchball und sicheren sich vorzeitig Meisterschaft

04.03.18 (Aktuelles, Allgemein)

TVG Trier : BBV Lahnstein 81:53 (37:27)

Am letzten Samstag traf in der Landesliga Rheinland der TVG Trier auf einen der ärgsten Verfolger, den BBV Lahnstein. Die Ausgangslage zu Beginn war klar. Sollte der TVG gewinnen, kann er die vorzeitige Meisterschaft feiern. Bei einer Niederlage könnte sich dies noch bis auf den letzten Spieltag hinauszögern.
Nach vier Wochen Spielpause und der akuten Grippewelle war es noch nicht abzusehen, welches Team und in welcher Verfassung die Heimmannschaft bei diesem wichtigen Spiel auftreten würde. Im Endeffekt musste Coach Björn Grünewald auf fünf Spieler verzichten.
„Klar ist es ärgerlich, wenn so viele Spieler verhindert und/oder krank sind. Aber wir spielen kollektiven Mannschaftsbasketball, da kann man auch das ausgleichen.“ so der Trainer vor Beginn des Spiels.

Zu Beginn zeigte der TVG eine Startformation, die in dieser Saison noch nicht zum Tragen kam. Max Biegel und Lukas Schulz bekleideten zum ersten Mal zusammen von Anfang an die beiden großen Positionen. Sie sollten die körperliche Überlegenheit gegenüber den acht angereisten Gästen ausspielen.
Beide Mannschaften tasteten sich in den ersten Minuten ab und konnten trotz mehrerer Versuche nicht zuverlässig scoren. Erst durch zwei erfolgreiche Drei-Punkte-Würfe von Torsten Laudor konnte die TVG Baskets sich absetzen und nach zehn Minuten eine 18:11-Führung erspielen.
Im zweiten Viertel überzeugten unter anderem die Jugendspieler des TVG mit überzeugenden Aktionen und sorgten dafür, dass trotz einer hohen Rotation nie ein Bruch im Spiel zustande kam. Die Gastgeber erspielten sich erneut ein kleines Polster von 29:15 (16 Minute) nur um den Gegner leichte Punkte zu erlauben (30:24, 18 Minute). Eine kleine Erinnerung in der Auszeit von Übungsleiter Björn Grünewald worum es in diesem Spiel geht, sorgte nochmal zum Abschluss des Viertels für einen kleinen Endspurt zum 37:27 Pausenstand.

Trotz einer 10-Punkte-Führung ging man nicht gelassen in die Kabine. Zum einen hatte man im Hinspiel eine 19-Punkte-Führung fast noch verspielt und zum anderen hatten die Trierer in dieser Saison immer wieder Probleme im dritten Viertel die nötige Konzentration und Spannung aufzuzeigen. Auch wenn das Spiel in den ersten Minuten des dritten Abschnitts doch sehr unkonzentriert wirkte, fanden die Koblenzer kein probates Mittel gegen die starke Zonen-Verteidigung der Trierer. Mitte des Viertels platzte dann der Knoten und es folgte ein 11:0-Run und die Auszeit von Lahnstein. Mit einer 61:42 Führung ging es in den letzten Abschnitt.

„Man war durch das Hinspiel gewarnt eine solche Führung nicht auf die leichte Schulter zu nehmen und war entsprechend angespannt, niemand nahm das auf die leichte Schulter. Was man auch den Spielern anmerkte.“ resümiert der Trainer nach dem Spiel. „Jedoch zeigten wir durchweg eine solide Performance und haben auch demzufolge verdient gewonnen. Die Spieler brauchten erst mal ein paar Minuten um zu realisieren, was sie da erreicht haben.“ Am Ende stand nach toller Mannschaftsleistung ein 81:53-Sieg zu Buche und somit der Wiederaufstieg in die Oberliga.

„Wir haben noch zwei Spiele zu absolvieren, aber sollten wir da nicht eins am grünen Tisch verlieren sind wir rechnerisch nicht mehr einzuholen. Es gilt aber unserem Stand als Tabellenführer gerecht zu werden und alles zu geben für die letzten Spiele. Danach können die Vorbereitungen für die kommende Saison beginnen.“

Punkte TVG Trier
Biegel, M (16), Henke, D (8), Jöchel, F (9), Laudor, T (8), Paulmann, L (2), Rohles, C (15), Sahmel, W (9), Schake, E (8), Schulz, L (6)

Kommentare deaktiviert für Landesliga Rheinland: TVG-Herren verwandeln ersten Matchball und sicheren sich vorzeitig Meisterschaft

U14-1 der TVG Baskets Trier belegt bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften den 3. Platz

04.03.18 (Aktuelles, Allgemein)

Bei den am 25.02.18 in Trier ausgetragenen Rheinland-Pfalz-Meisterschaften gewannen die Baskets gegen Lützel-Koblenz mit 54:50. Die Spiele gegen Kaiserslautern und Mainz gingen mit 50:54 und 38:52 verloren.

Im ersten Spiel liefen die Baskets zunächst einem Rückstand hinterher. Erst gegen Ende der Partie kamen sie besser ins Spiel, sodass es letztlich zu einem hart erkämpften Sieg über eine gut eingestellte Mannschaft aus Lützel-Koblenz reichte. In ihrer zweiten Begegnung trafen die Baskets auf die Mannschaft aus Kaiserslautern, der größtenteils US-amerikanische Spieler angehörten. Zur Halbzeit führten die Baskets nach engagiertem Spiel mit acht Punkten. In der zweiten Spielhälfte dominierten jedoch die Gäste und entschieden ein körperbetontes Match noch knapp für sich. Im dritten Spiel gegen Mainz fanden die Baskets zu Beginn gut in eine Partie, die in hitziger Atmosphäre stattfand. Gegen Ende eines zerfahrenen Spiels verzettelten sie sich aber zunehmend in Einzelaktionen, die zu mehreren Ballverlusten führten. So errang schließlich das ausgeglichenere Team einen verdienten, aber etwas zu hoch ausgefallenen Sieg.

Trainer Björn Scheller war mit dem Auftreten und dem Abschneiden seiner Mannschaft nicht unzufrieden. Das durch Grippeerkrankungen geschwächte Team hat gekämpft und ihr Bestes gegeben. Im zweiten und vor allem im dritten Spiel wurde allerdings deutlich, dass die beiden Gastmannschaften über eine tiefer besetzte Bank und die bessere Physis verfügten. Deshalb gehen die Glückwünsche der Baskets an Kaiserslautern und Mainz, die verdientermaßen die Plätze 1 und 2 des Turniers belegten.

Für die Baskets nahmen folgende Spieler am Turnier teil: Franz Blumann, Paul Colar, Vincent Elbert, Gursimran Singh Gahra, Mathias Goldbeck, Maximilian Stauß, Quentin Teßmann, Zishan Ullah und Kristian Winter.

Kommentare deaktiviert für U14-1 der TVG Baskets Trier belegt bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften den 3. Platz