• Aktuelle Fotos

  • Kooperation

    Gladiators Trier

  • Partner

    Sport-Simons

    TTS-Sport

Geschlossene Teamleistung sichert zweiten Saisonsieg

01.10.17 (Aktuelles, Allgemein)

Am vergangenen Sonntag begrüßte die WU16 des TVG den TV Arzbach in der FSG-Halle. Gegen Arzbach hatte man erst vergangene Saisonbei den Rheinlandmeisterschaften knapp gewonnen, umso motivierter war die Mannschaft, einen Sieg zu wiederholen.
Beide Teams starteten konzentriert in die Partie, wobei der TVG von Anfang an mit einer aggressiven Ganzfeldverteidigung den Gegner unter Druck setzen konnte. Leider schaffte man es offensiv erst spät zu punkten, sodass es nach fünf gespielten Minuten erst 4:2 für den TVG stand. Im weiteren Verlauf des ersten Viertels wurde die Offensive deutlich besser strukturiert, sodass gleich fünf verschiedene Spielerinnen punkteten. Auch im zweiten Viertel war die Mannschaft des TVG hellwach und zeigte insbesondere defensiv eine extrem starke Leistung, so ließ man in der gesamten ersten Halbzeit nur 11 Punkte der gegnerischen Mannschaft zu.
Im dritten Viertel platzte nun der offensive Knoten endgültig und Lea Christmann, Jule Stark und Nele Rielke konnten die Vorentscheidung zum 40:20 erzielen. Das Team um Anna Zepp agierte nun befreit auf dem Feld und fand viele Lücken in der Teamdefense des TV Arzbach. Jeta Zylfijaj punktete durch präzise lange Pässe von Nele Rielke und Franzi Tasarek gleich dreimal hintereinander und das Team dominierte das Spiel durch eine weiterhin stabile und druckvolle Defense.
Der TVG spielte auch im letzten Viertel befreit auf und konnte durch schönes Passspiel und aggressiven Zug zum Korb den Vorsprung noch weiter ausbauen. In der zweiten Halbzeit zeigten vor allem die zwei Neuzugänge der Saison, Aliyah Schenk und Jeta Zylfjaj eine tolle Leistung, insbesondere in der Defensive, sodass alle Spielerinnen ausgewogen Spielzeit erhielten. Das Spiel endete nach einer geschlossenen Teamleistung mit 73:37 für den TVG.
Trainerin Anna Zepp nach dem Spiel: „Meine Mädels haben sich heute selbst für die vielen intensiven Trainingseinheiten belohnt und ein ganz starkes Spiel gezeigt. Man sieht, dass das Team mehr und mehr zu einer Einheit wird und die Verantwortung auf alle Spielerinnen verteilt wird. Insbesondere defensiv war es heute toll zu sehen, mit welchem Einsatz und mit welcher Motivation alle auf dem Feld agieren. Besonders hervorheben möchte ich heute Lea Christmann, die sowohl defensiv, als auch offensiv mit ihrem direkten Zug zum Korb dem Gegner das Leben schwer gemacht hat.“