• Aktuelle Fotos

  • Kooperation

    Gladiators Trier

  • Partner

    Sport-Simon


    Peak


    Lokalo.de


Erstes Testspiel der weiblichen U16

18.06.17 (Allgemein)

Am vergangenen Sonntag empfing die weibliche U16 des TVG die U17 des BBC Gréngewald aus Luxemburg zu einem ersten Testspiel.
Gleich im ersten Viertel bekamen die Mädels zu spüren, dass man in Luxemburg schnelleren und härteren Basketball spielt. Schnell geriet man in Rückstand und es war abzusehen, dass die Gegner einfach ein paar Schritte weiter waren, vor allem was das Zusammenspiel betraf. Somit dauerte es ein ganzes Viertel lang, bis man sich an genau das gewöhnt hatte. Im zweiten Viertel zeigte die Mannschaft dann in Ansätzen das, was im Training trainiert wurde. Saubere und aggressive Defense zwang die Gegner zu Ballverlusten durch das Ablaufen der 24 Sekunden und in der Offensive konnte vor allem Lea Christmann durch ihren konsequenten Zug zum Korb oft nur durch ein Foul gestoppt werden. Das offensive Highlight markierte Franzi Tasarek mit einem erfolgreichen Distanzwurf.
Nach der Halbzeit wurde vor allem in der Aufstellung von Trainerin Anna Zepp ein wenig experimentiert, sodass nun andere Spielerinnen die Aufgabe des Ballvortrags bekamen und die Stammspielerinnen mehr Pausen hatten. Bemerkenswert ist auch die Leistung der zwei Neuzugänge Jeta Zilfijaj und Aliyah Schenk, die ihr erstes Spiel mit Bravour meisterten und sich toll in das Spiel der Mannschaft einfanden. Im letzten Viertel ließen nun die Kräfte nach und das Spiel endete ohne weitere Highlights mit einem verdienten Sieg für die Gäste aus Luxemburg.
Trainerin Anna Zepp nach dem Spiel: „Gratulation an die Gäste aus Luxemburg, das war toller Basketball, den wir gesehen haben. Meine Mannschaft hat innerhalb ihrer Möglichkeiten gespielt und versucht das umzusetzen, was wir im Training durchgehen. Vor allem die Defense hat sich verbessert, wir sind auf jeden Fall auf dem richtigen Weg.“ Am kommenden Wochenende reist die Mannschaft dann zum Internationalen Jugendturnier nach Speyer, um weitere Spielerfahrung zu sammeln.
Im Anschluss an das Spiel wurden beide Mannschaften sowie deren Eltern freundlicherweise vom Verein zum gemeinsamen Grillen eingeladen. Somit konnte man den Abend gemütlich ausklingen lassen.
Für den TVG spielten: Franzi Tasarek, Lea Christmann, Vici Scherer, Nele Rielke, Marisa Müller, Jeta Zilfijaj, Sarah Wagner, Jule Stark, Julia Neuffer und Aliyah Schenk

Kommentare deaktiviert für Erstes Testspiel der weiblichen U16

Special Olympics Landesspiele Rheinland-Pfalz

16.06.17 (Aktuelles, Allgemein)


Vom 12.06.-14.06.2017 fanden in Trier die Special Olympics Landesspiele Rheinland-Pfalz statt. Der TVG Baskets hatte sich in der Vorbereitung auf dieses Event dazu bereit erklärt, sich um die gesamte Planung und Ausrichtung des Bereiches Basketball zu kümmern.
Am Montag 12.06.2017 war es dann soweit, die Spiele konnten beginnen. Mit einem feierlichen Fackellauf wurde das Olympische Feuer nach Trier gebracht und die Veranstaltung mit einer großen Feier auf dem Domfreihof eröffnet.
Der Dienstag stand dann ganz im Zeichen der verschiedensten Sportarten. In der Arena Trier fanden neben Basketball auch Judo und Tischtennis statt.
Der TVG hatte ein abwechslungsreiches Programm für diesen Tag erarbeitet. So gab es zunächst am Morgen ein Stationstraining. Neben Wurf, Dribbling und Pass wurde auch Koordination und Team Play geschult. Im Anschluss gab es dann eine Staffel durch einen Parcours verschiedener Übungen, wobei die Helfer ebenfalls eine Staffel stellten.
Nach der verdienten Mittagspause ging es dann in die Turnierphase. Es wurde eine Hin- und Rückrunde gespielt, Jeder gegen Jeden. Die Stimmung in der Halle war toll. Zahlreiche Zuschauer feuerten die Teams an und es wurde ein spannendes Turnier. Den Abschluss stellte dann wieder eine Neuheit dar, eine Auswahl der Teams spielte das letzte Spiel gegen die Helfer. Unter den Augen der Politikprominenz gaben alle Spieler noch einmal alles und am Ende gewann das Auswahlteam knapp gegen die Helfer.
Mit einer würdigen Siegerehrung, die unter anderem vom Trierer Oberbürgermeister Herr Leibe durchgeführt wurde, ging das Basketballturnier zu Ende. Jedem Teilnehmer wurde eine Medaille (Gold, Silber, Bronze), eine Urkunde und ein Basketball (gesponsert von Sport Simons Trier) übereicht.
Der Abschluss der Special Olympics fand wieder auf dem Domfreihof statt. Mit viel Musik und einigen Ehrungen wurde die Fahne an den nächsten Ausrichter weitergereicht.
Für den TVG war dies ein gelungener Tag, an dem die Helfer einen Einblick in Inklusion und Unified Team Play gewinnen konnten.
An dieser Stelle möchte sich der Verein noch einmal bei allen Helfern und Beteiligten für die Unterstützung und Hilfe bedanken.

Dieser Link führt zu einem Bericht auf Youtube: <Ok54 Beitrag über die Special Olympics>
Alle Bilder:<hier klicken>

Kommentare deaktiviert für Special Olympics Landesspiele Rheinland-Pfalz

Erfolgreiche Saison der U10

11.06.17 (Allgemein)

Ende April konnte sich unsere U10 für ihre Saison belohnen. So standen sie nach dem letzten Turniertag auf Platz 1 der Tabelle. Aber von Anfang an:

Der erste Turniertag der Saison fand am 18.12. in der Keune-Halle statt. Turnierteilnehmer waren die Mannschaften aus Kordel, Schweich, Trimmelter SV, MJC und wir (TVG). Diesen Tag konnte die U10 ohne Niederlage bestreiten und sicherte sich somit einen gelungenen Start in die Saison.
Das zweite Turnier, welches am 29.01. in Butzweiler ausgetragen wurde, gestaltete sich auf ähnliche Weise. So musste man nur eine ein-Punkte Niederlage (12:13) gegen den MJC einstecken.
Auch in dem dritten Turnier, ausgetragen am 19.02. bei uns in der FSG-Halle, ging es genauso hervorragend weiter wie in den beiden vorherigen Wettkämpfen.
Dann aber änderte sich einiges. Kordel und Schweich zogen ihre Teilnahme zurück und sollten so nicht mehr in den letzten beiden Turnieren antreten.
Daher waren nur noch Trimmelter SV, MJC und wir Teilnehmer dieser zwei übrigen Turniertage.

Das vorletzte Turnier, bei welchem auch wir wieder Ausrichter waren, gestaltete sich sehr spannend, doch auch hier konnten unsere Jüngsten überzeugen und ließen keine Niederlage zu.

Nun kam das entscheidende letzte Turnier (29.04., AVG/MPG-Halle), wobei unsere U10 die vermeintlich beste Ausgangslage hat. Doch dies sollte sich spannender gestalten. So verlor man das erste Spiel gegen MJC relativ deutlich mit 14 Punkten Differenz. Jedoch konnte man das zweite Spiel für sich gewinnen, wobei man beiden Mannschaften die Müdigkeit anmerkte. Durch diesen Sieg und die Niederlage, die „zum Glück“ nicht 15 Punkte oder mehr Differenz betragen hat, konnte man sich für die hervorragende Leistung in der Saison belohnen. Die Trainerin gab ihr Fazit zur Saison: „Die Mannschaft hat eine tolle Leistung gezeigt und ich bin froh, dass sie sich mit dem ersten Platz dafür belohnen konnten. Natürlich gab es Spiele, in denen sie nicht das gezeigt haben, was in ihnen steckt. Aber sie sind noch jung und haben es trotzdem geschafft, wichtige Momente im Spiel für sich zu gewinnen, mit denen es Ihnen auch letztlich gelang, die Saison auf dem ersten Platz zu beenden. Die Stimmung in der Mannschaft ist insgesamt super und ich bin stolz, Trainerin dieser Mannschaft zu sein. Nochmals Gratulation für diese Leistung.“

Zur Anerkennung des Gewinns der Meisterschaft lud das Gasthaus Crames in Trier-Biewer unsere Jüngsten zum Flammkuchenessen ein. Dieses fand am 09.06.2017 statt und hat allen Beteiligten sehr viel Spaß gemacht. Ein Dankeschön an Winfried Dahm und das komplette Team des Gasthaus Crames.

Kommentare deaktiviert für Erfolgreiche Saison der U10

Trainer Ausbildung

14.05.17 (Aktuelles, Allgemein)

In diesem Jahr wird im Rheinland ein kompletter Trainerlehrgang stattfinden.

Alle Lizenzstufen werden angeboten.

Auf Grund der Kürze der Vorbereitungszeit, startet der erste Lehrgang (Basislehrgang zum Assitenztrainer) bereits am kommenden Wochenende 20./21.05.2017.

<Ausschreibung herunterladen>

Kommentare deaktiviert für Trainer Ausbildung

Vier Nominierungen für BVRP-Kader Jahrgang 2004

14.05.17 (Aktuelles, Allgemein)

Nachdem Franz Blumann und Kristian Winter bereits im letzten Jahr den Sprung in den BVRP-Kader Jahrgang 2004 geschafft haben, wurden bei der Nachsichtung am vergangenen Samstag. 13.05. in Speyer unsere U14-Spieler Tarek Klimperle und Maximilian Stauss ebenfalls für den vorläufigen 17-er- Kader nominiert.
Wir gratulieren unseren Nachwuchsspielern und wünschen weiterhin viel Erfolg.

Kommentare deaktiviert für Vier Nominierungen für BVRP-Kader Jahrgang 2004

Schiedsrichter-Fortbildung 2017

12.05.17 (Allgemein)

Die Schiedsrichter-Fortbildung findet in diesem Jahr an folgenden Terminen statt:

Donnerstag, 17.08.2017: 19.30 bis 21.30 Uhr
Dienstag, 29.08.2017: 19.30 bis 21.30 Uhr
Ort: Bürgerzentrum Schweich, Stefan-Andres-Straße 1, 54338 Schweich

Solltet ihr an diesen Terminen nicht können, finden die Nachzüglerlehrgänge an folgenden Terminen statt:
Samstag, 02.09.2017: 10.00 bis 12.00 Uhr
Ort: KVW/Sporthalle, Neustraße, Waldalgesheim
Samstag, 30.09.2017: 10.00 bis 12.00 Uhr
Ort: Hohenstaufen-Gymnasium, Möllendorfstraße 29, Kaisersesch

Grundlagen des Tests sind die Kampfrichter- und Regelfragen (2016), die ihr unter
Www.basketball-bund.de/dbb/schiedsrichter/fragenkatalog

Kommentare deaktiviert für Schiedsrichter-Fortbildung 2017

Stadtvereine unterschreiben Kooperationsvereinbarung

18.04.17 (Aktuelles, Allgemein)

Am vergangenen Donnerstag haben die Vorsitzenden der Gladiators Trier e.V. (Peter Hoffenbach), DJK/MJC Trier (Arno Follwill), Trimmelter SV (Marco Marzi) und TVG Baskets Trier e.V. (Gerd Rinke) eine Kooperationvereinbarung unterschrieben, um den Jugendleistungssport in Trier zu festigen.

<Kooperationsvereinbarung zum herunterladen>

Kommentare deaktiviert für Stadtvereine unterschreiben Kooperationsvereinbarung

12. Ostercamp des TVG erfolgreich abgeschlossen

15.04.17 (Aktuelles, Allgemein)

Gruppenbild Ostercamp
Drei Tage lang drehte sich für rund 120 Kinder und Jugendliche wieder alles um den Basketball. Das Ostercamp des TVG fand nun schon zum zwölften Mal in der Arena Trier statt. Eingeläutet wurde es am 9.04.17 mit dem Play-Off Heimspiel der Gladiators Trier, welches die Campteilnehmer zusammen mit ihren Coaches anschauten.
Montags ging es dann los mit dem richtigen Trainingsbetrieb. Eingeteilt in verschiedene Gruppen nach Alter und Können startete jeder der drei Tage mit zwei Stunden Stationstraining. Hier wurde spezifisch an Wurf, Korbleger, Offense, Ballhandling, Defense und Passen gearbeitet. An der Athletikstation ging es vor allem um Koordination und basketballspezifisches Krafttraining.
Im Teamtraining konnten die Coaches dann mit ihrem Team verschiedene Übungen und Spielformen durchführen, die anschließend im 5 gegen 5 – Spiel umgesetzt wurden. Während bei den Kleinsten der Spaß am Spiel im Vordergrund stand wurde in der NBA schon sehr spezifisch an verschiedenen Fastbreak- und Set-Play-Situationen gearbeitet.
Highlights boten wie jedes Camp das Mega-Bump am zweiten Tag, welches letztendlich Tobias Hoffmann aus der NCAA für sich entscheiden konnte sowie das Coaches-gegen-Camper Spiel am letzten Tag. Hierfür wurde Schiedsrichter Björn extra eingeflogen, der die Partie, welche die Coaches am Ende gewannen, souverän leitete.

Zum Abschluss des Camps wurden folgende junge Talente geehrt:
Best Camper: Sören Speckter
Pro A: MVP: Mats Pesch / MIP: Alex Koster / Best Defender: Helene Weisgerber
BBL: MVP: Pascal Schmitt / MIP: Paul Künzer / Best Defender: Emma Hirschmann
Euroleague: MVP: Noah Razen / MIP: Hannes Schmidt / Best Defender: Paul Luca Schmitt
WNBA: MVP: Luzia Monz / MIP: Seoyoung Park / Best Defender: Inken Heinen
NCAA: MVP: Jona Hirschmann / MIP: Jannik Straubinger / Best Defender: Jonas Klankert
NBA: MVP: Nele Rielke / MIP: Raphael Kram / Best Defender: Janna Dauer

Wir danken allen Helfern, Sponsoren, Organisatoren und Beteiligten, ohne die dieses tolle Camp nicht hätte stattfinden können und freuen uns schon jetzt auf das nächste Weihnachtscamp!

<Alle Bilder vom Ostercamp 2017>

Kommentare deaktiviert für 12. Ostercamp des TVG erfolgreich abgeschlossen

Das Saisonende der Damenmannschaft

07.04.17 (Aktuelles, Allgemein)

Am 19.3.17 traf unsere Damenmannschaft im Rückspiel auf die Mannschaft aus ETUS. Da man das Hinspiel gegen die erfahreneren, aber verletzungsbedingt geschwächten Gegner nur knapp mit 6 Punkten verlor, war die Spannung und Motivation bei allen beteiligten hoch. So startete man besser in das Spiel. Offensiv sind besonders die Dreier von S. Scherer in der sechsten Minute und von A. Zepp in der zehnten Minute zu erwähnen. In der Verteidigung konnte man durch starken Druck auf den Ballvortrag und gesamtmannschaftlichen Einsatz den gegnerischen Korberfolg größtenteils verhindern. Hinzu kam noch eine schlechte Trefferquote von außen für ETUS, weshalb man mit einer 11-Punkte Führung (9:20) in das zweite Viertel ging.
Die gegnerische Verteidigung konnte sich nun besser sortieren und unsere Korberfolge erschweren. Allerdings fanden wir trotzdem durch eingeübte Bewegungsabläufe, wie das Anspiel des Lowposts mit anschließendem Kickout, mögliche Lücken, welche man auch gezielt entwerten konnte. Offensiv brach unerwarteterweise das gegnerische Spiel komplett zusammen, sodass die ersten gegnerischen Punkte des zweiten Viertels erst in der 18. Minute erzielt wurden. Grund dafür war die gute Reboundleistung sowie die physische Bereitschaft auch mal dorthin zu gehen, wo es wehtut. Besonders erwähnenswert ist hier die Verteidigung von L. Willems, die gut gegen die eigentlich körperlich stärkeren Gegner mithalten konnte.
Die zweite Halbzeit setzte sich nach ähnlichem Muster wie die Vorherige fort. Die gegnerische Mannschaft konnte sich nicht von ihrem Rückstand erholen und letzten Endes wurde das Spiel mit einem Endstand von 30:53 für den TVG beendet. Coach L. Kollarczik: „Einziger Wehmutstropfen ist, dass man im letzten Viertel, wo die gegnerische Mannschaft erschöpft war und wir durch die vollbesetzte Bank noch Luft hatten, die Fastbreaks und ihre Möglichkeit nicht konsequent ausgenutzt haben. Dies müssen wir eindeutig noch verbessern. Auf der anderen Seite konnten wir nach der Halbzeitpause wieder konzentriert und ohne Abbruch in das dritte Viertel starten. Zwar haben die Gegner unter ihren Möglichkeiten gespielt, aber trotzdem denke ich, dass wir verdient gewonnen haben, da wir offensiv effektiver als sonst gegen eine Zonenverteidigung agieren konnten.“

Schon am nächsten Wochenende traf unsere Damenmannschaft im letzten Saisonspiel auf die Mannschaft des MJCs. Beide Mannschaften starteten schlecht in das Spiel, da sie jeweils keine Antwort auf die Verteidigung der gegnerischen Seite fanden. So stand es in der siebten Minute erst 5:3 für den TVG. Nach einer Auszeit des gegnerischen Coaches änderte sich deren Offensivverhalten und man kassierte einen 10:0 Lauf (5:13). Auch im zweiten Viertel fand der TVG keine richtige Antwort auf die aggressive Mannverteidigung des MJCs, da Grundlagen wie das Spacing, I- und L-Cuts nicht konsequent umgesetzt wurden. Offensives Highlight war somit der Dreier von A. Zepp in der 20. Minute. Somit ging man mit einem 23 Punkte großen Rückstand in (13:36) in die zweite Halbzeit.
Nach der Pause begann die heimische Mannschaft nun viel freier und kreativer zu spielen und konnte durch einfache, aber clevere Aktionen, wie zum Beispiel Cuts abseits vom Ball mit anschließendem Anspiel, vergleichsmäßig einfache Punkte erzielen. Außerdem spielte man besonders im letzten Viertel eine gute und aggressive Verteidigung als geschlossene Mannschaft, obwohl die Belastung durch die kleine Bank, den warmen Temperaturen und dem hohen Tempo der Gegner recht hoch gewesen sein muss. Trotzdem konnte man die gegnerische Mannschaft auf nur vier Zählern im vierten Viertel (16:4) halten. Letzten Endes gewann die Mannschaft des MJCs verdient mit einem Endstand von 43:50 (3.Viertel: 27:46). „Ausschlaggebend war letzten Endes das verschlafene erste und zweite Viertel. Außerdem muss man natürlich auch die sportliche Leistung der Gegner würdigen, die schneller in das Spiel gefunden haben als wir. Gleichzeitig ist die Bereitschaft und der Einsatz unserer Mädels auch zu loben, da nur diese beiden Aspekte eine solche Aufholjagd ermöglichten. Zwar konnten wir diese Saison leider nicht mit einem letzten Heimsieg krönen, aber ich denke, dass unsere Spielerinnen stolz auf die vorherigen Siege und auf ihre erbrachten Leistungen sein können!“

Kommentare deaktiviert für Das Saisonende der Damenmannschaft

U15 beendet ihre Saison in Marburg

03.04.17 (Aktuelles, Allgemein)

U15 in MarburgAm vergangenen Wochenende (01./02.04.2017) reiste die U15 des TVG als amtierender Rheinland-Pfalz-Meister und Oberliga-Meister zu den Regionalmeisterschaften Südwest Gruppe Nord nach Marburg. Auch wenn die Mannschaften aus Hessen als Favoriten zu werten waren, wollte man doch versuchen mit guten Leistungen zu überzeugen.
Am Samstag stand nur ein Spiel auf dem Plan, gegen den zweiten der Hessen-Meisterschaft TV Hofheim. Schnell wurde klar, dass Hessen im weiblichen Basketball gegenüber Rheinland-Pfalz weit voraus ist. Die Mannschaft hatte Probleme, gegen die körperlich in Größe und Statur deutlich überlegenen Gegnerinnen, zum Korb zu gelangen. Nachdem es zur Halbzeit bereits 23:60 gegen den TVG stand, wurde die Spielzeit auf alle Spielerinnen gleichermaßen verteilt. Somit verlor man das erste Spiel mit 45:115.
Der Abend wurde genutzt, um ein wenig Team Building zu betreiben. Nach dem duschen in der Jugendherberge ging es zum Essen in eine Pizzeria, wo die Mannschaft den Tag gemütlich ausklingen ließ.
Am Sonntag ging es dann um 12:00 Uhr zum Rheinland-Pfalz Duell in die Halle. Nachdem man überraschend gegen MJC Trier bei den Rheinland-Pfalz Meisterschaften gewinnen konnte, war man gespannt, ob es ein weiteres Mal gelingen würde. Beide Mannschaften gingen hoch motiviert in das Spiel und es wurde zu dem erwarteten spannenden Spiel (Halbzeit 23:20 für MJC). Am Ende gewann MJC dieses Spiel mit 11 Punkten. Es wurde abermals deutlich, dass sich beide Mannschaften auf demselben Level befinden und die Tagesform entscheidet, wer gewinnt.
Im letzten Spiel war der letzte Platz nicht mehr abwendbar. Somit entschied sich das Coach Gespann Jöchel/Zepp dafür, die Spielzeit auf alle Spielerinnen zu verteilen und auch anderen das Gefühl zu vermitteln, in der Starting-Five zu stehen. Das Spiel Endete mit 117:22 für den BC Marburg.
„Die Mannschaft hat in Ihren Möglichkeiten gespielt.“ so Coach Erik Jöchel nach den Spielen „Auch wenn die Ergebnisse es nicht wiederspiegeln, die Mannschaft hat sich toll entwickelt und kann sehr stolz auf ihre Leistung bei diesem Turnier sein.“
Ab jetzt wird die Mannschaft von Anna Zepp übernommen. Wir wünschen Ihr viel Spaß und Erfolg bei Ihrer Arbeit mit dieser jungen und vielversprechenden Mannschaft.
Für den TVG spielten: Christmann Lea, Maier Vanessa, Motvelle Charlotte, Müller Marisa, Neuffer Julia, Rielke Nele, Scherer Victoria, Schulz Lena, Stark Jule, Tasarek Franziska, Tkachenko Evelyn, Wagner Sarah, Yakubjanova Sevara

<Alle Bilder von dem Turnier ansehen>

Kommentare deaktiviert für U15 beendet ihre Saison in Marburg