• Sponsoren

    Kandi-Malz


    TBB Trier


    Stadtwerke Trier

Allrad Daewel unterstützt den TVG

13.10.14 (Aktuelles, Allgemein)

Allrad Daewel und Subaru Deutschland unterstützen den TVG Baskets mit neuen Trikots für die 1. Herren, U16 II und U15, sowie Shooting-Shirts für die 3. Herren.


Vielen Dank für diese Unterstützung.

2014_TVG_Herren_3 - ie

Kommentare deaktiviert

Fliesen Ceramo Schweich unterstützt Jugendarbeit des TVG

10.10.14 (Aktuelles, Allgemein)

Unsere U10/U12 ist von der Firma Fliesen Ceramo Schweich mit Shootingshirts ausgestattet worden.

Vielen Dank für diese Unterstützung.

2014_Ceramo

Kommentare deaktiviert

U13 startet mit Sieg in die Saison

05.10.14 (Aktuelles, Allgemein)

Auch für die U13 hat die neue, recht kurze Saison angefangen. Direkt am ersten Spieltag ging die Reise in die Eifel nach Arzfeld, die seit dieser Saison mit einer U13 Mannschaft an den Start geht.TVG_U13_2014

Nach einem nervösen Start beider Mannschaften, lag der TVG am Ende des ersten Viertels mit 8:4 hinten. Eine eindringliche Ansprache in der Viertelpause, sollte die Wende bringen. Aber auch in den ersten beiden Minuten des 2. Viertels lief es nicht besser. Nach einer frühen Auszeit fing die Pausenansprache an Wirkung zu zeigen. Die Mannschaft verteidigte besser und konnte auch endlich durch gutes Teamspiel, einfache Punkte erzielen (0:14 Lauf). Ab diesem Zeitpunkt drehte das Spiel und der Vorsprung konnte kontinuierlich ausgebaut werden.
Am Ende stand ein verdienter 34:57 Sieg zu Buche.
“Ich bin mit der Leistung zufrieden. Die Mannschaft hat das gezeigt, was wir im Training erarbeitet haben” so Coach Erik Jöchel nach dem Spiel “mehr kann man zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht erwarten.”
Wir gratulieren der Mannschaft zum Auftaktsieg.
Es spielten: Laura und Stella 2 Punkte, Franziska 3, Alicia 4, Antonia 7, Diem-Ha 17, Nicola 22

 

Kommentare deaktiviert

U16 mit zwei Siegen zum Saisonstart

29.09.14 (Aktuelles, Allgemein)

Die u16 konnte mit zwei Siegen in die neue Spielzeit starten.

Am 21.9. ging es zur ersten Mannschaft des MJC Trier – neben dem TVG und dem Trimmelter SV die wohl stärkste Mannschaft in der Liga. Das Spiel startete hektisch und es wurde die ungünstige Vorbereitungszeit aufgrund des Hallenwechsels und der langen Schulferien, ganz klar deutlich. Es war ein sehr zerfahrenes Spiel zu Beginn. Neben einer schwachen Offense des TVGs konnte man allerdings mit der Defense überzeugen und ließ nur 2 Punkte im ersten Viertel zu. Nach dem ersten Viertel stand es  8-2 und es wurde deutlich, dass man heute kein High-Scoring Game zu Gesicht bekommt. Das Spiel war geprägt von vielen Turnovers und vielen leichten Fehlern auf beiden Seiten. Dies änderte sich auch im Laufe des Spiels nicht. Zur Halbzeit konnte die Führung auf 22-11 ausgebaut werden. Doch einige Zuschauer wunderten sich aufgrund des Ergebnisses, ob sie beim Basketball zuschauen. Dieses Ergebnis ähnelte eher einem Halbzeitergebnis beim Handball.

20140921_TVG_001Auch die zweite Halbzeit ließ keine Verbesserung deutlich werden. Das Spiel war geprägt von vielen leichten Fehlern und Unkonzentriertheiten beim Abschluss. Vor allem bei den Freiwürfen ließ man sehr viele leichte Punkte liegen. (6/23 FW =26%)

Dennoch konnte man den Vorsprung bis ins Ziel retten. Das Endergebnis von 41-30  liest sich nicht sonderlich erfreulich. Aber was am Ende zählt ist der Sieg.

Fazit von Coach Sören Allgeier zum Spiel: “Heute war eher eines der schlechteren Spiele von meiner Mannschaft, allerdings war dies vor allem auch unserer Hallensituation und der bedürftigen Trainingsbeteiligung wegen der Ferien geschuldet. Ich konnte in der Vorbereitung kaum die taktischen Maßnahmen durchgehen, die ich in dieser Spielzeit mit meiner u16 vorhabe. Aber man muss heute auch dem Gegner ein Kompliment machen. Die Mannschaft des MJC ließ in der Verteidigung kaum was zu und spielte im Rahmen ihrer Möglichkeiten sehr stark. Kompliment an den MJC, das war ein über 40 Minuten schweres Spiel für meine Jungs.”

 

Es spielten: Alex 6Pkt, Finn 3, Adrian 4, Max N. 4, Max K. 2, Justus 7, Piero 3, Erik 11, Bene

 

Am zweiten Spieltag durfte nun auch die u16 die FSG Halle als neue Spielstätte einweihen. Die Voraussetzungen für das Spiel gegen den Wittlicher SV waren allerdings alles andere als günstig. Es fehlten mit Justus Schuh, Erik Schake, Adrian Hamm, Maurice Schweigerer und Jannik Christmann fünf sehr wichtige Spieler. Der Gegner trat hierbei mit Toni Bosnjak und Joscha Herrmann mit zwei JBBL Spielern an.

Man ging mit einer komplett neuformierten Starting Five aufs Parkett. Doch diese machte ihre Sache sehr gut. Es war die Trotzreaktion, die der Coach nach dem schwachen Saisonstart erwartet hatte. Ein sehr starkes erstes Viertel in dem vor allem in der Verteidigung der nötige Einsatz deutlich wurde, konnte man mit einer 30-7 Führung ins zweite Viertel starten. Der TVG machte dort weiter wo er nach dem ersten Viertel aufgehört hatte. Starke Defense, sehr schnelles Transition-Game, und schönes Ball Movement in der Offense waren der Schlüssel zu deutlichen Halbzeitführung von 60-17.20140927_TVG_009

In der zweiten Halbzeit schlichen sich das ein oder andere mal leider wieder einige leichte Fehler in das Spiel ein, was allerdings auch der kleinen Rotation und der hohen physischen Präsenz geschuldet war. Trotzdem ließ man dem Gegner in der zweiten Halbzeit nur 14 Punkte zu.

Besonders erwähnenswert ist die Verteidigungsleistung von Finn Jöchel gegen Toni Bosnjak, der nur 15 Punkte erzielen konnte. Ebenso mit einer sehr starken Leistung Alex Christ, der 22 Punkte erzielte und im Pentration von keinem Spieler des Wittlicher TV zu halten war.

Aber im Großen und Ganzen muss man die starke Teamleistung des TVG hervorheben.

Coach Sören Allgeier: “Ein ganz starkes Spiel, vor allem eine super Teamleistung. Es war eine deutliche Steigerung zum Spiel der letzten Woche und eine Trotzreaktion auf meine Ansprache nach dem letzten Spiel. Wenn mein Team immer eine so couragierte Leistung auf Feld bringt, kann ich als Coach sehr zufrieden sein. Mit solch einer Leistung und den zurückkehrenden Spielern werden wir nächste Woche gute Chancen auf einen Sieg gegen den Ligafavoriten Trimmelter SV haben. Allerdings muss man hierfür besser Freiwürfe treffen. 16,6% (3/18FW) ist eine unterirdische Quote, die in engen Spielen entscheidend sein kann.”

Zu dem Spiel gegen Trimmelter SV laden wir alle Interessierten am 4.10 um 12 Uhr in die Keune Halle ein.

Es spielten: Alex 22 Pkt, Bene 10, Finn 17, Max N. 8, Piero 22, Max K. 16

Weitere Bilder ansehen

Kommentare deaktiviert

TVG Baskets startet in die neue Saison 2014/2015

22.09.14 (Aktuelles, Allgemein)

Am vergangenen Wochenende 20./21.09. startete die neue Saison 2014/2015.

Die Hallensperrung der Mäusheckerweghalle (MHW), verbunden mit dem Umzug des Spielbetriebes in die FSG Halle, führte für alle Beteiligten zu einem spannenden und arbeitsreichen Wochenende. Die Einrichtung der Halle für einen geregelten Spielbetrieb musste ausprobiert werden. Viele kleine Details, die in der MHW vorhanden waren, mussten hier neu gelöst werden. Am Ende konnte man aber auf einen reibungslosen Spieltag blicken. Unser besonderer Dank gilt Horst Barinka, der fast das gesamte Wochenende in der Halle verbracht hat. Auch möchten wir uns bei den Eltern und den gegnerischen Mannschaften bedanken, die der veränderten Situation gelassen begegnet sind.

Kommentare deaktiviert

Oberliga TVG Baskets – TG Nieder-Ingelheim

22.09.14 (Aktuelles, Allgemein)

20140920_TVG_030 Nach einem etwas nervösen Start ins Spiel, bedingt durch die noch etwas ungewohnte neue Heimhalle – auf diesem Weg noch vielen Dank an die Stadt Trier für die Hilfestellungen nach Schließung der Mäusheckerhalle – und den unbekannten Gegner, der als Absteiger aus der 2. Regionalliga Südwest/Nord neu in die Oberliga gekommen war, schaffte man es durch konsequente Arbeit in der Verteidigung das Spiel bis zur Halbzeit offen zu gestalten.

Auch hatte sich der Schachzug des neuen Trainers, Dragan Dojcin, Torsten Reifenberg und Malte Bull starten zu lassen und Thomas Henkel und Sören Allgeier zunächst zu schonen, ausgezahlt. Die beiden machten ihre Sache richtig gut und sorgten auch im weiteren Spiel immer wieder für wichtige Entlastung und Punkte. 20140920_TVG_036
In der 2. Halbzeit zeigte dann Neuzugang Alexander Susock, warum er noch sehr wichtig für die Oberliga-Mannschaft werden wird: er nahm Mike Comick (insgesamt 25 Punkte) bald komplett aus dem Spiel, der bei weitem nicht mehr so scoren konnte, wie er es sonst wohl gewohnt ist.
Aber auch insgesamt steigerte sich die Mannschaft noch weiter in der Defense und auch die beiden 4. Fouls von Markus Kästner und Torsten Reifenberg fielen nicht weiter ins Gewicht, da sich auch der zweite Neuzugang, Jens Schüler, nahtlos in der Verteidigung einfügte.

Durch konsequentes Ausspielen von Fastbreaks nach Rebound und Ballgewinnen und gutes Nachsetzen beim Offensivrebound ließ man dem Gegner keine Chance mehr, ins Spiel zurückzukommen und schuf eine gute Ausgangsbasis für die nächsten Spiele.
Dragan Dojcin war mit dem Spiel insgesamt zufrieden, seine Spieler machen ihre Sache trotz schwieriger Trainingssituation sehr gut, lobte aber auch die gute Arbeit von Michael Edringer in der letzten Saison, die ihm den Einstieg sehr erleichterte.

Weitere Bilder ansehen

Kommentare deaktiviert

Neue Trainingszeiten 2014 / 2015

14.09.14 (Allgemein)

Hallenbenutzngspolan 2014-2015

Kommentare deaktiviert

Achtung! Neue Trainingseinheiten wegen der Hallensperrung Mäusheckerweg

11.09.14 (Aktuelles, Allgemein)


Achtung!


In enger Zusammenarbeit mit der Stadt Trier wird noch bis Sonntag

dieser Woche (KW37), ein neuer Trainingsplan erstellt werden.

Die Trainer werden sobald der Trainingsplan steht, ihre Mannschaften

informieren.

Kommentare deaktiviert

Sperrung der Mäusheckerweghalle durch die Stadtverwaltung

11.09.14 (Aktuelles, Allgemein)

Der Vorand des TVG ist im engen Kontakt mit der Stadt und bemüht sich, eine schnelle Lösung für den Trainingsbetrieb und den Spielbetrieb zu finden.

Sobald weitere Informationen vorliegen, werden wir dies bekannt geben.

TV Nachrichten

„Der erste Verdacht auf statische Probleme hat sich bestätigt“, erklärt Ralf Frühauf vom Trierer Presseamt. Die Stadtverwaltung hat die Mäusheckerhalle am vergangenen Freitag völlig überraschend gesperrt und diesen Schritt mit möglichen Sicherheitsmängeln in der Deckenkonstruktion begründet.
Baudezernentin Simone Kaes-Torchiani hat daraufhin ein neues Gutachten angekündigt, das diesen während einer Routineuntersuchung aufgetauchten Verdacht überprüfen soll. Das Ergebnis liegt vor: Das Gutachten bestätigt gravierende Schäden in der Decke und die daraus resultierenden Gefahren.
Zwei Schulen und viele Trierer Sportvereine sind auf die Mäusheckerhalle als Trainings- und Spielort angewiesen. Für sie alle ist die aktuelle Meldung der Stadt eine sehr schlechte Nachricht: Die Sperrung wird aus Sicherheitsgründen aufrechterhalten – „zumindest mehrere Wochen“, sagt Frühauf.
Die Stadt will in den beiden nächsten Wochen verschiedene Sanierungsszenarien untersuchen lassen und dann unverzüglich entsprechende Maßnahmen einleiten. „Vorrangiges Ziel ist, die Schließung der Halle auf einen möglichst kurzen Zeitraum zu beschränken“, betont Ralf Frühauf. Nach seinen Angaben prüfen Fachleute momentan, ob nach dem Ausbau der abgehangenen Deckenkonstruktion eine Nutzung mit Einschränkungen bei der Akustik und Beleuchtung möglich ist, ohne ein Sicherheitsrisiko einzugehen. „Weiter wird geprüft, ob eine Verstärkung oder ein Neubau der Decke wirtschaftlich ist.“ Die Stadt will auch prüfen, ob eine „Zeltlösung“ effektiv und sinnvoll ist. Die Ergebnisse all dieser Prüfungen sollen in zwei Wochen vorliegen.
„Die Auslagerung der zahlreichen Sportvereine bereitet aufgrund der ohnehin knappen Hallenressourcen in der Stadt Trier Probleme“, räumt der Sprecher der Stadtverwaltung ein. „Dennoch bemüht sich das Amt für Schulen und Sport um tragfähige Lösungen. In Einzelfällen konnten alternative Trainingsorte angeboten werden.“ Am Donnerstagabend soll eine vom Schul- und Sportamt geleitete Krisensitzung mit den betroffenen Vereinen stattfinden.
„Für uns geht es um die Existenz“, sagt Günter Ewertz, Manager der in der Rollstuhlbasketball-Bundesliga spielenden Dolphins Trier. Sollte die Mäusheckerhalle dauerhaft gesperrt bleiben, „wird das gravierende Auswirkungen bis hin zum möglichen Rückzug der Mannschaft aus der Bundesliga haben“. Die Rollstuhlbasketballer hatten bereits 2013 wegen Brandschutzproblemen von der Wolfsberg- in die Mäusheckerhalle umziehen müssen.
Auch Herbert Schumacher, Vizepräsident Spieltechnik im Handballverband Rheinland, meldet sich zu Wort. Nach dem Sportstättenförderungsgesetz von Rheinland-Pfalz, so betont Schumacher, haben die Vereine einen öffentlich-rechtlichen Anspruch auf die Hallennutzung. „Es wäre der richtige Weg gewesen, nach Feststellung der bereits vor Wochen erkannten Mängel die betroffenen Vereine auf mögliche Konsequenzen hinzuweisen, um dann noch rechtzeitig eine entsprechend geänderte Saisonplanung abzustimmen.“ Diese Chance sei aber vertan. Stattdessen habe die Stadt die Vereine mit einer „nach wie vor unbegründeten Einzelentscheidung“ vor vollendete Tatsachen gestellt.

Kommentare deaktiviert

TVG Baskets auf dem 12. Trierer Gesundheitstag

30.07.14 (Aktuelles, Allgemein)

Auch der TVG Baskets präsentierte sich auf dem 12. Trierer Gesundheitstag, am Samstag 26.07.2014.
Das Haus der Gesundheit hatte in diesem Jahr unter dem Motto “Spiel Spass Rund um die Gesundheit” auf den Petrisberg eingeladen.

20140726_Gesundheitstag_ 1 Der Jugendwart des TVG, Erik Jöchel, und der Trainer Sören Allgeier, präsentierten mit einigen Spielern aus der U16 den Basketball.
Auch wenn der Korb ein wenig niedriger hing, war es ein großer Spaß für alle Beteiligten den Sport einmal selber ausprobieren zu können.

Mit großem Eifer und interessanten Wurftechniken wurde versucht den Ball im Korb zu versenken.

Weitere Bilder ansehen

20140726_Gesundheitstag_ 4

Kommentare deaktiviert